Pflege am Boden Viersen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pflege-am-boden-viersen.jimdo.com/


Nächste Veranstaltung


Berichte

vom 12.12.14

Seit über einem Jahr finden bundesweit die Smartmobs „Pflege am Boden“ statt und auch Viersen war heute trotz Sturm und starkem Regen vertreten (https://www.facebook.com/pflegeamboden.viersen?fref=ts).

Foto: Pflege am Boden Viersen mit der heutigen Smartmobaktion „Ein Licht für die Pflege“ und der Diözesanvorsitzende KKV Aachen und Sprecherin des KKV Frauennetzwerks Iris Kater, als regelmäßiger Gast der Aktion. Auch der KKV (Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung) setzt sich für eine generationengerechte Reform der Pflegepolitik ein und unterstützt deshalb auch aktiv die Aktion „Pflege am Boden“.

Beim Smartmob zu Pflege am Boden legen sich Pflegende und all jene, die das Vorhaben von Pflege am Boden unterstützen wollen an zentralen Orten für 10 Minuten zu Boden um u. a. auf den Pflegenotstand in Deutschland aufmerksam zu machen. Denn Pflege geht alle an!
Pflege am Boden ist ein von Parteien, Gewerkschaften und Berufsverbänden unabhängiger Zusammenschluss von Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten oder Pflegenden Angehörigen und Menschen, denen die Pflege am Herzen liegt. Gemeinsam wollen sie Politik und Gesellschaft auf die Missstände der derzeitigen Pflegesituation in Deutschland aufmerksam machen.
Vom Gesetzgeber fordern sie eine Reformierung der Pflegepolitik, die die Situation für Pflegende, Gepflegte und Angehörige nachhaltig verbessert, damit in Zukunft die Würde des Menschen wieder an erster Stelle stehen kann.


Einstelldatum: Dienstag, 12. August 2014
Pflege am Boden

Auch der KKV (Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung) setzt sich für eine generationengerechte Reform der Pflegepolitik ein. Heute nahm Iris Kater, Diözesanvorsitzende KKV Aachen und Sprecherin des KKV Frauennetzwerks, an einem der deutschlandweit stattfindenden Smartmobs in Viersen teil, die von Pflege am Boden ins Leben gerufen wurden und monatlich stattfinden. Pflege am Boden ist ein von Parteien, Gewerkschaften und Berufsverbänden unabhängiger Zusammenschluss von Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten oder pflegenden Angehörigen und Menschen, denen die Pflege am Herzen liegt. Gemeinsam wollen sie Politik und Gesellschaft auf die Missstände der derzeitigen Pflegesituation in Deutschland aufmerksam machen.

| 00.00 Uhr
Viersen
Pfleger protestieren für mehr Personal
Viersen: Pfleger protestieren für mehr Personal
 
Der Flashmob "Pflege am Boden" im Dezember: Der Pfleger Stephan Seng will den Flashmob jeden Monat organisieren, bis sich etwas ändert. FOTO: Busch
Viersen. Stephan Seng legt sich heute Nachmittag wieder auf die Straße: Der Altenpfleger protestiert mit seinen Mitstreitern gegen Arbeitsbedingungen, die eine menschenwürdige Pflege erschweren. Von Constanze Kretzschmar
 
 


Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten

Uwe Schummer und Pflege am Boden Viersen


 

Flashmob gegen den Pflegenotstand: „Schlafen“, um aufzuwecken

Rund 20 Pflegemitarbeiter machten unter dem Motto „Die Pflege liegt am Boden“ auf ihre Situation aufmerksam.                                                                                                                                                                              

Mehr http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-viersen/willich/flashmob-gegen-den-pflegenotstand-schlafen-um-aufzuwecken-1.1481634

Vor der Hubertuskirche demonstrierten rund 20 Pflegekräfte bei einem Flashmob gegen den Pflegenotstand und legten sich auf den Boden.
. 

 

Stadt Willich: Protestaktion: Pflege liegt am Boden
 

Stiller Protest vor dem Kirchenportal von St. Hubertus: Altenpfleger aus dem Schiefbahner Hubertusstift hoffen, dass die Politik endlich etwas gegen den Pflegenotstand tut.

Mehr http://www.rp-online.de/nrw/staedte/willich/protestaktion-pflege-liegt-am-boden-aid-1.3826067


Bilder